Shabby Chic – Wohnstil

shabby-chic

Flohmarktschnäppchen und Omas alte Lampe mit modernen Möbeldesigns oder Deko-Gegenständen von z.B. Ikea mischen? Auf diese Idee sind vielleicht noch nicht viele gekommen, doch traut man sich die gewagte Verbindung wird man überrascht sein, wie toll man damit ein ganz neues Flair in Räumen zaubern kann.

Dieser so genannten „Shabby Chic“-Wohnstil verbindet also Nostalgie mit frischer Moderne und bekommt durch vorherrschende, matte Farben wie hellem Blau, zartem Rosa oder weichem Beige eine feminine Nuance. Deko-Objekte oder Möbel im Shabby Chic-Stil scheinen meist gebraucht, was z.B. durch veraltete Muster, unbearbeitetes Holz oder abgekratzten Lack erzeugt wird. Vor allem wird bei diesem Wohnstil mit natürlichen Materialien garbeitet bzw. dekoriert. So finden sich z.B. Leinenvorhänge- oder Tischdecken, alte Ledersofas, Holz-Accessoires, alte Kronleuchter oder auch Keramik-Blumentöpfe wieder.

Viele Designer haben sich bereits auf den Shabby-Chic-Stil fixiert und bieten jede Saison neue wundervolle Einrichtungsgegenstände dafür an. Internetshops bieten eine große Auswahl an unterschiedlichen Designerstücken von z.B. dem dänischen Unternehmen Krasilnikoff oder auch dem skandinavischen Trendsetter IB Laursen an. Die Seite ist schön übersichtlich gestaltet und erleichtert das „Shabby-Chic-Shoppen“ durch eine Kategorisierung der zehn vertretenen Designer und die weitere Unterteilung in z.B. Möbel/Wohnaccessoires, Garten/Terasse und Textilien/Gardinen. Wer sich seinen Shabby-Chic selber gestalten will, der kann natürlich auch auf dem Flohmarkt nach nostalgischen Deko-Objekten Ausschau halten und sie dann nach Lust und Laune in seine Wohnung integrieren.


 

VN:F [1.9.18_1163]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
468 ad